Überblick <-     -> Unsere Poker Monitore

Unser Poker PC

Poker PC kaufen

PC Online Poker

 

Wie wir bereits erwähnt haben, stellen wir unsere Setup immer selbst zusammen. Hier nun unser aktueller Poker PC. Wir versuchen immer Komponenten zu verwenden, die in Sachen Preis Leistung top sind. Es ist nicht unser Ziel ein High End Gerät zusammenzustellen, dass vielleicht 20% mehr leistet, dafür aber das drei- oder vierfache kostet. Mit unserem aktuellen System ist uns das, wie wir finden, wieder sehr gut gelungen. Es ist wieder eine Mischung aus sehr guter Leistung und vernünftigem Preis. In der einfachsten Ausführung ist unser Poker PC bereits für ca. 1000€ zu haben.

Der Poker PC ist natürlich das Kernstück jedes Poker-Setups und deshalb sollte hier auf keinen Fall gespart werden! Ein etwas teurerer PC vermindert Lags an den Tischen, was zu entspannterem Pokern und mehr Zeit für Entscheidungen führt. Das kann sich natürlich nur positiv auf die Bankroll auswirken. Poker erzeugt sowieso genügend Stress, da sollte man sich nicht auch noch mit Lags herumschlagen müssen, durch die man an den Tischen unter Umständen nicht rechtzeitig reagieren kann oder gar austimed. Wer gerne an sehr vielen Tischen(8+) gleichzeitig spielt, eine sehr umfangreiches HUD mit vielen Popups verwendet und auch sonst einiges an Zusatzsoftware benutzt, sollte sich schon ein System zulegen, das unserem sehr nahe kommt.

Für Gelegenheitsspieler, die vielleicht maximal an vier Tischen gleichzeitig spielen und keine oder nur wenig Zusatzsoftware verwenden, genügt natürlich auch der preiswerte 300€ Laptop vom Discounter.

Wenn ihr euch an unserem Poker PC orientiert, könnt ihr in Sachen Kompatibilität und Leistung nichts falsch machen. Ihr werdet, wenn ihr bisher mit eurem System Probleme hattet, viel bessere und auch schnellere Entscheidungen an den Tischen treffen können. Das sollte sich dann sehr schnell positiv auf die Bankroll auswirken. Wie viel +EV das für jeden ist lässt sich natürlich nicht genau sagen, da es immer darauf ankommt, wie oft euch euer langsames System in Richtung Tilt gedrängt hat, oder wie oft ihr dadurch Entscheidungen überhastet treffen musstet. Selbst wenn es nur 1-2% sind, macht das auf ein Jahr gesehen sicherlich mehr als den Kauf dieses PCs aus.

Wie heiß es so schön!? Nur ein zufriedener Pokerspieler ist ein erfolgreicher Pokerspieler!!!

Wir können euch nur raten den ersten Schritt zum zufriedenen Pokerspieler zu machen!

Gehäuse:

Es macht natürlich an den Pokertischen nichts aus, wie euer Gehäuse aussieht, aber wir wollten für unseren Poker PC, doch ein stylisches Gehäuse, zum fairen Preis. Daher haben wir uns für das Sharkoon T28 entschieden. Es bietet sehr viel Platz und ist wirklich sehr gut ausgestattet. Wenn ihr mehr über das Gehäuse erfahren wollt, solltet ihr euch die Produktdetails ansehen! Hier haben wir auch ein Video eingefügt, dass das Gehäuse von allen Seiten beleuchtet.

Von uns verwendetes Gehäuse

* The price was last updated on 2. February 2019 at 11:04.

Arbeitsspeicher:

Ein weiterer großer Leistungsfresser sind die UHD-Displays. Wer gerne solche Displays verwendet, sollte auf jeden Fall beim Arbeitsspeicher und bei der CPU etwas tiefer in die Tasche greifen. Wir verwenden zurzeit den 16GB Corsair Vengeance LPX CMK16GX4M4A2666C15R (DDR4-2666-RAM) Arbeitsspeicher. 16GB sind für ein gutes Poker-Setup Pflicht. Es handelt sich dabei um einen top Arbeitsspeicher mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dieser wird beim Multitabeln(12+ Tische), mit all unserer oben angegebenen Software und Hardware, bis zu 70% ausgelastet. Wer allerdings ein zukunftssicheres System zusammenstellen will, darf auch gerne zu 32GB RAM greifen.

Von uns verwendeter Arbeitsspeicher

* The price was last updated on 2. February 2019 at 11:01.

CPU:

Als Prozessor verwenden wir einen Intel Core i7-7700K. Er ist zurzeit der beste Chip von Intel im Mainstreambereich. Unserer Meinung nach, ist der Intel Core i7-7700K ein top Prozessor mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch bei sehr vielen offenen Tischen(12+) haben wir mit unserem Setup nie mehr als 40% der Prozessorleistung in Anspruch genommen.

Von uns verwendete CPU

* The price was last updated on 28. May 2019 at 9:56.

Mainboard:

In unserem Poker PC ist das Sockel 1151 Mainboard MSI 7A63-001R Z270 Gaming Pro Carbon verbaut. Es handelt sich dabei um ein sehr gutes Mittelklassemodell, zum fairen Preis, das wir nur empfehlen können.

Man bekommt für relativ wenig Geld, verglichen mit ähnlichen Modellen, ein sehr effizientes Board mit guter Spannungswandlerkühlung und großer Anschlussvielfalt. Das MSI 7A63-001R Z270 Gaming Pro Carbon stellt schnellen SSDs zwei M.2-Slots und anderer High-End-Peripherie einen PCI-Express-3.0-×4-Slot zur Verfügung.

Silent-Fans dürften an der sehr guten und funktionsreichen Onboard-Lüftersteuerung ihre Freude haben. Für externe Geräte stehen am I/O-Panel acht USB-Ports bereit. Von diesen erreichen vier 3.0- und weitere zwei sogar 3.1-Geschwindigkeit und auch am Front-Panel sind vier USB-3.0-Geräte möglich. Nutzt man auch noch alle Onboard-2.0-Header, wären maximal 16 USB-Geräte möglich, ehe ein Hub benötigt wird. Man kann also sagen, dass hier das Gesamtpaket stimmt und vor allem passt das Mainboard perfekt zu den restlichen Komponenten. Es läuft bei uns seit einem Jahr einwandfrei. Die perfekte Lösung für einen Poker PC!

Von uns verwendetes Mainboard

* The price was last updated on 28. May 2019 at 9:59.

Festplatte:

Extrem wichtig und sehr zu empfehlen sind auch SSD Festplatten, da diese die Verarbeitung der Tracking Softwaredaten doch erheblich beschleunigen. In unserem Poker PC wurden zwei SSD ADATA SU800 Festplatten mit jeweils 256GB Speicherplatz verbaut. Es handelt sich um zwei Spitzenmodelle in Sachen Lese- und Schreibgeschwindigkeit zu einem unschlagbaren Preis. Auf der einen SSD wird das Betriebssystem und alles, was an Software anfällt, installiert. Auf der anderen wird nur PostgreSQL installiert, was laut Poker Tracker Support optimal sein soll und wohl noch ein klein wenig an Geschwindigkeit bei PT4 herausholen soll.

Zum Speichern von Bildern, Videos und sonstigen Daten, die nicht schnell abgerufen werden müssen und viel Platz benötigen, verwenden wir das Topmodell in Sachen HDD Festplatten, nämlich die Seagate BarraCuda 2TB. Auch diese ist in Sachen Preis-Leistung ein absoluter Knüller.
Wir denken, dass wohl auch eine der beiden SSDs ausreichen wird, weil die Installation von PostgreSQL auf einer zweiten SSD nur sehr geringe Geschwindigkeitsverbesserungen bewirkt.

Von uns verwendete Festplatten

* The price was last updated on 2. February 2019 at 11:03.

* The price was last updated on 28. May 2019 at 11:32.

Grafikkarte/Video-Adapter:

Wir verwenden die gute Mittelklasse-Grafikkarte GIGABYTE Radeon RX 480 G1 Gaming 4G 4GB GDDR5. Sie hat 1x HDMI 2.0b, 1x DVI und 3x DisplayPort 1.3/1.4 als Anschlussmöglichkeiten, was sehr gut ist. Man kann damit mehrere UHD Displays mit 60Hz betreiben, daher ist sie wie gemacht für einen Poker PC. Auch das Preis-Leistung-Verhältnis ist überragend und auch für anspruchsvolle Computerspiele in FullHD ist sie bestens geeignet. Wer mehr in Sachen Gaming-Performance erwartet, muss dann einfach zu einem Spitzenmodell greifen. Diese kosten dann aber oft das dreifache und sind für Poker nicht im geringsten von Vorteil.

Zum Pokern ist selbst die GIGABYTE Radeon RX 480 G1 Gaming 4G 4GB GDDR5 schon fast zu gut und man kann hier mit Sicherheit auch weit günstiger zuschlagen. Daher empfehlen wir Nicht-Gamern die MSI Radeon RX 460 2GB DDR5. Diese haben wir zusätzlich verbaut. Sie besitzt HDMI 2.0b und DisplayPort 1.4 als Anschlussmöglichkeiten. Daher sind auch hier mehrere UHD Monitore, im 60Hz Betrieb, möglich. Es ist zwar keine wirklich gute Grafikkarte und für Gamer keine gute Wahl. Sie ist jedoch günstig, leise und hat einen geringen Stromverbrauch. Ein Pokerspieler braucht definitiv nicht mehr. Wenn ihr 4K mit 60Hz Bildwiederholfrequenz wollt, braucht ihr eine Grafikkarte mit mindestens HDMI 2.0 oder DisplayPort 1.2 Anschluss. Die GIGABYTE Radeon RX 480 G1 Gaming 4G 4GB GDDR5 hat beides zu bieten.

Wer extrem sparen will sollte sich die MSI Radeon RX 460 2GB DDR5 zusammen mit einem I-TEC USB(3.0)-Video-Adapter kaufen. Dieser Video-Adapter ist einfach ein Grafikkartenersatz, um einen weiteren Monitor betreiben zu können. Hier ist aber maximal FullHD möglich. Man kann dann an der MSI Radeon RX 460 2GB DDR5 zwei UHD Monitore in 60Hz, betreiben. Am Adapter ist es möglich, einen weiteren Monitor in FullHD Auflösung, über USB, anzuschließen. Bei einer verbauten Grafikkarte wären so 3 Monitore möglich(2x UHD und 1x FullHD).

Diese Adapter haben aber oft das Problem, dass sie einen leichten Lag am Bildschirm verursachen, was beim Pokern schon störend sein kann. Für einen Zusatzmonitor, der etwa zum ablegen von Programmen oder Tabellen verwendet wird, sind sie jedoch eine gute Lösung. Der mit dem I-TEC-Adapter angeschlossene Bildschirm kann unserer Meinung nach jedoch auch zum Pokern verwendet werden. Das ist jedoch Geschmackssache und hängt davon ab, wie empfindlich jemand auf etwas trägere Mausbewegungen reagiert. Für ein 3-Monitor-Setup würden wir so einen Adapter empfehlen und den am wenigsten verwendeten und schlechtesten Monitor damit anschließen. Wenn man den Monitor, wie wir über VGA anschließt und mit der maximal möglichen Auflösung(FullHD, 1920 x 1080) betreibt, ist kein Lag zu erkennen.

Unser Setup mit vier Monitoren wird demzufolge durch die GIGABYTE Radeon RX 480 G1 Gaming 4G 4GB GDDR5 und die Sapphire Radeon R7 250X 2GB GDDR5 befeuert, was ausgezeichnet funktioniert, aber natürlich die teurere Lösung darstellt.

Von uns verwendete Grafikkarten

* The price was last updated on 28. May 2019 at 10:05.

* The price was last updated on 2. June 2019 at 12:21.

Von uns verwendeter Video-Adapter

* The price was last updated on 28. May 2019 at 10:03.

Netzteil:

Wir waren auf der Suche nach einem preiswerten Netzteil für unseren Poker PC, mit guter Leistung und sind daher auf das Thermaltake Berlin 630 Watt gestoßen. Wir haben es etwas genauer unter die Lupe genommen und können sagen, dass es in diesem Preissegment ganz vorne mitspielt. Es ist 80plus bronze zertifiziert, leistet 630Watt und ist ein Netzteil im ATX-Format. Damit passt es in alle gängigen ATX Gehäuse. Es ist mit seiner 80 PLUS Bronze Zertifizierung nicht absolut ungeeignet zum Stromsparen, allerdings gibt es hierfür deutlich geeignetere Modelle.

Die Lautstärke ist im durchschnittlichen Betrieb angenehm,. Gut gefällt uns die Ausstattung hinsichtlich der Schutzschaltungen und der 3 jährigen Garantie. Insgesamt kann man mit diesem Netzteil nicht viel falsch machen und man bekommt für relativ wenig Geld viel geboten. Wir haben es nun seit 5 Jahren und bereits im 2. Rechner im Betrieb und können nur sagen, dass es immer noch perfekt funktioniert und uns noch nie Probleme bereitet hat. Und vielleicht hat ja auch unsere Deutsche Hauptstadt im Name einen klitzekleinen Einfluss auf unsere Kaufentscheidung und unser Urteil gehabt.

Von uns verwendetes Netzteil

* The price was last updated on 28. May 2019 at 10:04.

Tastatur:

Die Sharkoon Skiller ist ein Bestseller bei Amazon. Da wir auf eine Tastatur nicht allzu viel Wert gelegt haben, entschieden wir uns aufgrund der guten Kundenrezensionen und des sehr günstigen Preises für dieses Modell. Wir wurden auch nicht enttäuscht. Sie sieht gut aus und kann alles was eine Tastatur können muss. Natürlich erkennt man, dass es kein hochpreisiges Produkt ist. Sie ist bei uns inzwischen 3 Jahre im Einsatz und funktioniert einwandfrei. Wir können sie jedem empfehlen, der keine speziellen Ansprüche an eine Tastatur stellt und nicht mehr als 20€ ausgeben will. Was Poker anbelangt gibt es keine speziellen Anforderungen an eine Tastatur. Vielleicht ein vorhandener Nummernblock und damit kann die Skiller auch dienen.

Von uns verwendete Tastatur

* The price was last updated on 28. May 2019 at 10:01.

Kühlung:

Als Kühler verwenden wir den, mit der CPU mitgelieferten, Standardkühler. Er ist für unsere Zwecke ausreichend und wir hatten auch bei längeren Sessions mit sehr vielen geöffneten Tischen(12+) und allem an Zusatzsoftware, was wir verwenden, nie irgendwelche Schwierigkeiten, was die Kühlung anbetrifft. Daher raten wir euch hier nichts extra zu investieren. Wollt ihr aber zusätzlich anspruchsvolle Games in hoher Auflösung zocken, dann solltet ihr einen leistungsstarken Kühler oder gar eine Wasserkühlung ins Auge fassen.

Fazit:

Unser Poker PC soll für euch ein Beispiel dafür sein, welche Leistungsfähigkeit das System haben sollte, wenn man keine Abstriche bei der Performance machen will und das auch einige Jahre so bleiben soll. Wer sich unsicher ist, welche Komponenten zusammenpassen und sich nicht ewig damit beschäftigen will, kann hier ganz einfach die einzelnen Komponenten unseres Poker PCs über Amazon bestellen und ihn selbst zusammenschrauben. Das spart Zeit und man kann sich sicher sein, dass alles zusammenpasst.

 

Weiter mit dem Artikel ”Unsere Poker Monitore” !


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function font_family_loader() in /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-content/themes/affiliatetheme-child/footer.php:190 Stack trace: #0 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-includes/template.php(722): require_once() #1 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-includes/template.php(671): load_template('/www/htdocs/w01...', true) #2 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-includes/general-template.php(76): locate_template(Array, true) #3 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-content/themes/affiliatetheme/template-sidebar_rechts.php(74): get_footer() #4 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-includes/template-loader.php(78): include('/www/htdocs/w01...') #5 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-blog-header.php(19): require_once('/www/htdocs/w01...') #6 /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/index.php(17): require('/www/htdocs/w01...') #7 {main} thrown in /www/htdocs/w015747e/poker-setup.de/wordpress-neu/wp-content/themes/affiliatetheme-child/footer.php on line 190
WordPress › Error

The site is experiencing technical difficulties.